Go to Top

Ausbildung

Die Gleitschirm Ausbildung zum A-Schein

Gleitschirm fliegen ist die wohl einfachste und sicherste Art des Fliegens und kann von jedem Fußgänger problemlos erlernt werden. Du kannst bereits mit 14 Jahren mit der Gleitschirm Ausbildung beginnen und nach oben gibt es keine Grenzen. Die zertifizierten Ausrüstungen (und Fluglehrer :)) die zur Gleitschirm Schulung in unserer Flugschule verwendet werden, sind allesamt einfach zu bedienen und ermöglichen bequemsten Flugspaß.

Unser Ziel ist es, dir deine Ausbildung zum Gleitschirm Piloten so einfach wie möglich zu gestalten. Deshalb ermöglichen wir dir, deine Ausbildungsdauer selbst zu bestimmen. Das heißt du buchst einen Kompaktkurs und kommst so lange mit uns zur Schulung bis du bereit für die Prüfung (A-Schein) bist – und dass ohne Aufpreis!

Wir arbeiten dazu größtenteils mit einem E-Mail Newsletter, der dich immer auf dem Laufenden hält was in der Flugschule in den nächsten Tagen so abgeht.

Schnupperkurs

Bei einem Schnupperkurs lernst Du neben der ersten Theorie, wie man mit einer Gleitschirmausrüstung umgeht. Wie man ihn auslegt, startet und lenkt. Die ersten kleinen Flüge werden absolviert und natürlich lernst Du auch wie man die Ausrüstung wieder richtig verpackt. Der Schnupperkurs findet an zwei Tagen statt und beinhaltet eine Leihausrüstung, die zu deinem Gewicht und Deiner Größe passend gewählt wird. Wenn Du Dich entscheidest die Ausbildung fortzusetzen wird Dein Schnupperkurs zum Kompaktkurs angerechnet.

Grundkurs

Wenn Du den Schnupperkurs absolviert hast werden die Berge höher und die Strecken länger. Das heißt, dass wir Dich sowohl am Berg als auch an der Schleppwinde ausbilden. Somit wird die maximale Ausbeute an Flugtagen gewährleistet und Ihr schlagt zwei Fliege(r)n mit einer Klappe, da Ihr automatisch die Windenstartberechtigung erhaltet. Ihr seid rundum und jederzeit durch unsere Fluglehrer betreut.
Der  Schnupperkurs ist sozusagen der Beginn der Ausbildung zum A-Schein. Die ersten Flüge zwischen 30-100m  Höhenunterschied werden bereits ab dem ersten Tag der Grundschein Ausbildung absolviert.

Nach ca 15-20 Starts, einer Groundhandling-Einweisung und der Theorie Ausbildung zum Grundschein bist Du bereit für die Höhenschulung.

Höhenschulung

Jetzt geht´s ans Eingemachte. Die Spannung steigt und der Herzschlag erhöht sich…START…!
Du wirst bei Deinen ersten Höhenflügen einmal mehr feststellen das Gleitschirmfliegen wirklich nicht schwer ist. Du absolvierst 40 Höhenflüge an der Winde und am Hang. Alle Höhenflüge haben eine Höhendifferenz von mindestens 300m und werden sowohl an der Winde als auch am Hang geflogen. Damit beide Startarten (Winde und Hang) in Deinen Luftfahrerschein eingetragen werden, müssen 15 der 40 Flüge alpin sein, dass heißt ein Höhenunterschied von mindestens 500m haben. Dazu fahren wir in geeignete Fluggebiete in den Alpen oder den Vogesen. Das vorgeschriebene Ausbildungs Programm des DHV wird geflogen und die Prüfungsflüge werden trainiert.
Der Theorie Unterricht für den Luftfahrerschein sieht im Gesamten 20 Unterrichtseinheiten (je 45min) in den Fächern Luftrecht, Meteorologie, Technik/Gerätekunde und Verhalten in besonderen Fällen/Flugpraxis vor.
Auch vor dem Theorieteil braucht Ihr keine Angst zu haben. Wir bereiten Euch nicht nur gezielt auf die Prüfung vor sondern wollen, dass Ihr den Stoff versteht und nehmen uns deshalb Zeit dafür. Die Grundlage einer entspannten Fliegerei ist die Theorie!

Die Prüfung

Als Abschluss wirst Du eine theoretische und praktische Prüfung bei einem unabhängigen Prüfer für den Luftfahrerschein (A-Schein) ablegen. Die Theorieprüfung ist ein Multiple Choice Test in den Fächern Flugtechnik, Wetterkunde, Technik und Luftrecht. Hier gibt es die E-Learning Prüfungsfragen. Die praktische Prüfung erfolgt als Prüfungsflug. Bewertet wird hier der Start, eine geflogene Leitlinien-Acht (ein Kreis rechtsrum und ein Kreis linksrum), die Landeeinteilung und die Landung.

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke — Bestellungen werden nicht ausgeführt. Verstanden